Gesunde Pflanzen für weltweite Ernährungssicherheit

von Costa Luca

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO hat das Jahr 2020 zum internationalen Jahr der Pflanzengesundheit deklariert. Dies bietet die Chance, die Schweizer Diskussion zu den Pestizid-Verbotsinitiativen um die globale Sicht zu erweitern. Denn diese zeigt: Die Weltbevölkerung könnte heute aber vor allem auch in Zukunft ohne moderne Landwirtschaft nicht ernährt werden. Unsere Kampagne «Pflanzen brauchen Schutz» ist somit auch im globalen Kontext relevanter denn je.

Weiterlesen

Tückische Umstellung auf Bio

von Costa Luca

Biolandwirtschaft ist in aller Munde. Der Marktanteil der Bioprodukte in der Schweiz liegt allerdings bei lediglich 9,9 Prozent. Die NZZ setzt sich mit den offenen Fragen auseinander, die sich bei der Umstellung auf Bio stellen. Sie zeigt auf, dass es Aspekte gibt, welche selbst bei Bio-Experten umstritten sind.

Weiterlesen

«Bio mit höherem CO2-Ausstoss»

Die SonntagsZeitung berichtete in einem Artikel mit dem Titel «100 Prozent Bio erhöht den CO2-Ausstoss» über den Zusammenhang von Biolandwirtschaft und CO2-Bilanz.

von Costa Luca

Dass simple Rezepte unser Klima nicht retten können, zeigt sich auch in der Landwirtschaft. Würde diese zu 100 Prozent auf Bioproduktion umsteigen, erhöht sich ihr CO2-Ausstoss. Mehr Bio ist also für das Klima keine gute Nachricht.

Weiterlesen

NZZ am Sonntag: Samuel Guggisberg im Interview

Am Bauernstammtisch: «Manche kippen die Gülle halt doch einfach in den Bach»

von Redaktion

Für die einen erhalten sie zu viel Geld, für die anderen vergiften sie die Umwelt oder quälen Tiere – selten hagelte es mehr Kritik für die Schweizer Bauern. Die NZZ am Sonntag hat vier Bauern zum Interview eingeladen, darunter auch Samuel Guggisberg, Präsident der IG BauernUnternehmen.

Weiterlesen

IG BauernUnternehmen bei «Buur zu Buur»

von Redaktion

Die IG BauernUnternehmen war am Aktionstag „Vo Buur zu Buur“ mit einem Informationsstand präsent. Es konnte wertvolle Aufklärungsarbeit zum Thema Pflanzenschutz geleistet werden.

Weiterlesen

Ungeschützt ist fahrlässig

Erfolgreich gestartete Informationskampagne «Pflanzen brauchen Schutz» geht in zweite Phase

von Redaktion

Der sorgfältige und massvolle Einsatz von modernem Pflanzenschutz bewahrt die landwirtschaftlichen Produkte vor Krankheiten und Schädlingen und schützt vor Ertragsausfällen. Dies möchte die IG BauernUnternehmenanschaulich zeigen. Der bereits erfolgreich angelaufenen Kampagne «Pflanzen brauchen Schutz» folgt nun die zweite Phase: Speziell bezeichnete Flächen auf verschiedenen Feldern werden bewusst nicht mehr geschützt. Der Unterschied zu den gepflegten Feldbereichen wird augenfällig und zeigt die ausbleibende Wirkung von Pflanzenschutz anschaulich auf. Anstatt gesunde Pflanzen spriesst Unkraut, Schädlinge machen sich breit und zerstören die regionalen Nahrungsmittel. Und nicht zuletzt ist auch die Lebensmittelsicherheit gefährdet. Die IG BauernUnternehmenmöchte mit dieser Aktion die Diskussion über landwirtschaftliche Produktionssysteme in der Schweiz weiter anstossen.

Weiterlesen

Pflanzen brauchen Schutz

IG BauernUnternehmen lanciert Informationskampagne

von Redaktion

Heute können Konsumentinnen und Konsumenten stets auf gesunde, regionale Lebensmittel zählen. Gleichzeitig steht der Pflanzenschutz in der Kritik. Tatsache ist aber: Der sorgfältige und massvolle Einsatz moderner Pflanzenschutzmittel, in der Produktion von Nahrungsmitteln nach ÖLN und BIO Richtlinien, bewahrt die landwirtschaftlichen Produkte vor Krankheiten und Schädlingen. Ein vollständiger Verzicht würde zu Ertragsausfällen von bis zu 40 Prozent führen. Weniger regionale Produkte und mehr Importe wären die Folgen. Die IG BauernUnternehmen möchte mit einer Informationskampagne dazu beitragen, die Bevölkerung über diese Zusammenhänge aufzuklären und eine sachliche Diskussion zur modernen Landwirtschaft lancieren.

Weiterlesen

Gastkommentar in der NZZ

Schweizer Landwirtschaft: «Natur» ist nicht einfach gut – und «Chemie» nicht einfach schlecht

von Redaktion

Die Debatte um die Qualität der Schweizer Landwirtschaft wird oft polemisch, emotional und jenseits wissenschaftlicher Fakten geführt. Die Trinkwasser-Initiative bietet eine Chance, die Diskussion zu versachlichen.

Weiterlesen