Presseberichte

- Landfreund - YouTube

«Verzicht auf Pflanzenschutz ist fahrlässig»

Landwirt Lars Nyffenegger hat in Worben im Frühling eine sogenannte Nullparzelle angelegt, bei der er bewusst auf Pflanzenschutz verzichtete. Im Rahmen des Medienanlasses der IG BauernUnternehmen wurde eindrücklich sichtbar, was mit einer ungeschützten Kultur passiert: Unkraut,. Krankheiten und Schädlinge machen sich breit.

Video

Video ansehen

- Landfreund - Online

«Ungeschützt ist fahrlässig»

Landwirt Lars Nyffenegger hat in Worben im Frühling eine sogenannte Nullparzelle angelegt, bei der er bewusst auf Pflanzenschutz verzichtete. Im Rahmen des Medienanlasses der IG BauernUnternehmen wurde eindrücklich sichtbar, was mit einer ungeschützten Kultur passiert: Unkraut, Krankheiten und Schädlinge machen sich breit.

Artikel auf landfreund.ch

Artikel lesen

- SRF News - Info3

«Bauern möchten ihr Saatgut weiterhin "beizen"»

Kampagne für Pestizideinsatz: Ohne den Einsatz von Pestiziden falle ein Teil der Ernte Schädlingen zum Opfer. Die Produkte würden teurer, kritisieren sie.

Info 3 vom 21. Oktober 2020 hören

Beitrag hören

- Schweizer Bauer

«18 × Kupfer auf Biokartoffeln»

Für Fernand Andrey von der IG BauernUnternehmen ist der heutige Bio-Landbau sicher nicht die Lösung für die Zukunft.

Artikel lesen

- Schweizer Bauer

«Ohne Gaucho höre ich mit Rüben auf»

Die IG BauernUnternehmen verteidigt den chemischen Pflanzenschutz. Für stabile Erträge und erschwingliche Lebensmittel sei man derzeit auf diesen angewiesen. Aktuell sollte die Gaucho-Beizung wieder zugelassen werden.

Artikel lesen

- Schweizer Bauer - YouTube

«Das ist Ressourcenverschwendung»

Die IG BauernUnternehmen zeigte am Mittwoch, was das Verbot der Gaucho-Beizung bei den Zuckerrüben bewirkt. Vorstandsmitglied Fernand Andrey spricht von Ressourcenverschwendung, die das auslöse. Die IG fordert eine sofortige Wiederzulassung des Beizmittels für das Rübensaatgut, mindestens für eine beschränkte Zeit, bis resistente Sorten vorlägen.

Video

Video ansehen

- Bauernzeitung

«Ohne Gaucho höre ich auf»

Lars Nyffenegger aus Worben hat in seinen Zuckerrüben eine Nullparzelle angelegt. Die Nullparzelle wäre auch ohne das «Ungeschützt»-Schild nicht zu übersehen. Die Borstenhirse wuchert dermassen, dass von den Zuckerrüben nichts mehr zu sehen ist.

Artikel lesen

- Bieler Tagblatt

«Zuckerrüben werden auf unserem Betrieb nicht mehr wirtschaftlich sein»

Die Interessengemeinschaft Bauern Unternehmen will anhand einer ungepflegten Parzelle mit Zuckerrüben aufzeigen: Ohne chemischen Pflanzenschutz geht es nicht. Die Risiken für Mensch und Umwelt hält sie für vertretbar.

Artikel auf bielertagblatt.ch

Artikel lesen

- Radio Bern 1 - Regio Reporter

«Landwirte sind besorgt wegen Pflanzenschutz-Verbot»

Rund 300 Bauern haben Plakate auf Ihren Feldern aufgestellt: Sie wollen damit der Bevölkerung zeigen, dass Pflanzenschutz nötig ist. Fernand Andrey, Vorstand der Organisation BauernUnternehmen im Interview.

Regio Reporter hören

Beitrag hören

- Radio Beo

«Pflanzenschutz sei notwendig»

Mit der Plakataktion «Pflanzen & Tiere brauchen Schutz» macht die IG BauernUnternehmen landesweit auf die Notwendigkeit von massvollem Pflanzenschutz aufmerksam. Die Produktion von regionalen Lebensmitteln sei daher nur möglich, wenn der Bauer diese Risiken gezielt in Zaun halte. An einem Anlass auf dem Hof von Lars Nyffenegger in Worben erklärte die Bauernorganisation die Herausforderungen der Landwirte einer breiteren Öffentlichkeit.

Artikel auf radiobeo.ch

Beitrag hören